Staub wischen

*hust*
Ganz schön staubig hier. Ich muss wirklich mal aufräumen. Und überhaupt… hier sind ja noch Leute! Na so was. Ich hoffe doch, ihr habt nichts kaputt gemacht?

Spaß beiseite, der Monat war anstrengend. Facharbeit geschrieben, Facharbeit gehasst, Facharbeit abgegeben, Facharbeit heute wiedergekriegt, 14 Punkt mit Kusshand. Klausuren (nach)geschrieben, heute Physik, ich hätte mein Heft von letztem Jahr abgeben können, es waren nämlich exakt dieselben Aufgaben. Frisch verliebt, immer noch, voraussichtlich auch demnächst weiterhin. Gefühle gehabt, viele Gefühle gehabt, festgestellt, dass man sie zwar essen kann, aber nicht sollte. Der Depression in den Hintern getreten, ein bisschen zu oft, aber jedes Mal erfolgreich. Krank geworden, auch vor Sorge, aber ich glaube, dass sie jetzt glücklich(er) ist. Viele, viele Gedanken verschwendet und Stunden wachgelegen, an den richtigen Stellen auch mal nicht gedacht sondern einfach gehandelt. Geküsst, einmal, zweimal, mittlerweile lässt mich mein Kreislauf danach auch stehen, spontane Entschlüsse getroffen, mich für verrückt erklärt, aber es war trotzdem gut. Zweifel gehabt und festgestellt, dass es sich trotzdem lohnt. Aufgeräumt, im Zimmer aber nicht im Kopf. Leute kennengelernt, unheimlich liebe Leute, ich kenne sie kaum und will sie trotzdem nicht mehr missen. Vier Referendare im Unterricht gehabt, alle geschockt, denn sie machten Gruppenarbeit, sie sind alle nett, aber sie müssen auch lernen. Baustelle vor dem Haus gehabt, Baustelle wird bleiben, weil die Bauarbeiter und die Stadtwerke Idioten sind („Wir finden die Gasleitung nicht!“), mich aufgeregt, einmal, zweimal, wenn des Mordes bezichtigt werde einmal zu viel. Sauer geworden wegen Sturmklingelns und Klopfens, wenn ich so weit bin, Leute öffentlich zur Sau zu machen, sollte man rennen.

Und trotzdem irgendwie keine Geschichten zu erzählen, die es sich auch zu erzählen lohnt. Oder vielleicht doch? Mal sehen.

Ich brauch Ferien. Ja, ich brauch Ferien. Zwei Wochen und zwei Klausuren trennen mich davon. Und dann hab ich vielleicht auch mal wieder Zeit, um hier irgendwas zu bloggen. Über Gefühle zum Beispiel. Von denen hab ich ja reichlich im Moment.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Staub wischen

  1. Anita schreibt:

    Ich freu mich, dass es Dir gut geht. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s