Und sonst so?

Ich hatte eigentlich geplant gehabt, euch ein bisschen was zu Literatur (Also, dem Fach, nicht den Büchern) zu erzählen. Doch da so viel deswegen im Gange ist, habe ich brav damit gewartet, um hier keine Fortsetzungsgeschichte basteln zu müssen, deren ENde ich vergesse.

Jetzt ist es tendenziell nur blöd, dass seit etwa drei Wochen irgendwas im Gange ist und offensichtlich niemand (inklusive mir) nun weiß, was jetzt eigentlich Sache ist. Also muss ich eben doch eine Fortsetzungsgeschichte daraus machen, beziehungsweise: Ich sage euch den grundlegenden Konflikt und dann warten wir einfach alle gemeinsam! Yeah!

Es geht im Grund genommen einfach nur darum, dass geprüft werden soll, ob ich Literatur weiter nehmen kann oder ob ich das durch irgendein anderes Fach, wo Leute und Lehrer netter zu mir sind, nicht vielleicht tauschen kann. Fertig. Mehr nicht. Und ich wollte euch das ganze Drama ja eigentlich wirklich gerne erzählen, aber dann muss ich ja doch wieder die Fortsetzung (sprich: Das Ende, so es denn kommen will) schreiben. Und das vergesse ich dann wieder.

Traurige (?) Tatsache ist bei mir nur grade: Es ist einfach nichts los, worüber es sich zu bloggen lohnt. Es geht alles so seinen Weg, außer Klausuren passiert nicht viel – davon aber reichlich – und ansonsten verbringe ich meine Nachmittage damit zu schlafen. Mehr oder weniger.
Zum Nachteilsausgleich will ich aber noch was schreiben, möglichst auch noch dieses Jahr, aber da muss ich nochmal in mich gehen. Da bin ich mir noch uneinig, was genau ich eigentlich wie darüber schreiben will – scheint ja ein wichtiges Thema bei euch zu sein, da kann ich ja nichts einfach lieblos hinklatschen. *nick*

So. Wie auch immer. Es ist nichts los bei mir und ich dachte, ich lasse euch das wissen. Was ich sonst noch mit diesem Post ausdrücken wollte? Keine Ahnung. Vermutlich gar nichts.
Frohen 3. Advent!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schule, Zeugs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Und sonst so?

  1. Anita schreibt:

    Hallo Siliel,

    ich wünsche mir für Dich, dass sich eine Lösung für das Problem findet.

    Ja, der Nachteilsausgleich ist ein ziemliches Problem, da gerade in NRW sich nichts bewegt, dass Netz nichts „ausspuckt“ und Alle (auch die Lehrer) damit ziemlich überfordert sind.

    Ich wünsche Dir, dass die letzten 5 Schultage dieses Jahres nicht zu anstrengend werden.

  2. Sonja schreibt:

    Hallo Siliel!
    Ich wünsche dir, dass du entweder (wenn dass dein Wunsch ist), in dem Literaturkurs bleiben kannst oder dass du irgendwie tauschen kannst und dir das dann auch wirklich hilft. Musst du dann Kunst oder Musik wählen? Bei mir war das damals so am Gymnasium in der Oberstufe.
    Zum Thema Nachteilsausgleich: Unsere Beratungslehrerin ist ja in ständigem Kontakt zu ihrer Vorgesetzten, das ist die Autismusbeauftragte der zuständigen Bezirksregierung. Und diese hat wohl jetzt ein Konzept oder einen Katalog für Nachteilsausgleiche speziell für autistische Schüler entwickelt, wenn ich das richtig verstanden habe. Das ist ganz neu und soll jetzt noch von allen Regierungsdezernenten im Regierungsbezirk Münster unterschrieben werden. Das ist vielleicht eine große Hilfe, gerade wenn Lehrer nicht wissen, wie sie Nachteilsausgleich formulieren sollen oder welche Möglichkeiten für Nachteilsausgleich es überhaupt gibt. Ich verspreche mir davon jetzt einiges für meinen Sohn (7. Klasse Gym.). Ich hoffe derzeit, dass sich dadurch unsere angespannte Situation in der Schule etwas entspannt und alle etwas „runterfahren“. Wir hatten in der letzten Zeit wirklich genug Stress, und es ist immer noch nicht klar, ob N. wieder I-Hilfe kriegt (wie die Schule es will) oder nicht (wie N. es will).
    Müssen deine Eltern die ganzen Diskussionen in der Schule führen, oder steht bei euch auch eine BL dahinter, die euch unterstützt? Gehst du mit zu Gesprächen? Oder stresst dich das zu sehr? N. weigert sich (leider) mitzugehen. Allein der Gedanke, dass er bei so heiklen Diskussionen dabei sein und evtl. sogar was sagen muss dazu, löst in ihm Panik aus. Also versuchen wir, ihn möglichst rauszuhalten.
    Magst du schreiben, was deine Probleme in Literatur sind bzw. welche deine Lehrer und/oder Mitschüler mit dir haben?
    Liebe Grüße und einen für alle Beteiligten guten Ausgang der Geschichte!
    Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s